Am 19.06. 2020 fand in Hamburg die erste Demo der Ländergruppe Hamburg von der bundesweiten überparteilichen Initiative „Familien in der Krise“ statt. Unter dem Motto „Ohne Plan? Ohne uns!“ versammelten sich rund 50 Familien und Zuschauer auf dem Gänsemarkt. Mit bunten Plakaten und Trillerpfeifen ausgestattet, forderten die Demonstranten die Hamburger Politik zum Handeln auf. Trotz geplanter Schul- und Kitaöffnungen nach den Sommerferien, verlangen die Eltern einen Plan für den Herbst. Wie ist Hamburg gerüstet für eine eventuelle zweite Welle? Wie sollen Einschränkungen in Kita- und Schulbetriebe gehandhabt werden, ohne dass die Eltern wieder einer solchen Belastung und Arbeitszeitverlust ausgesetzt werden? Diese und viele weitere Fragen und Forderungen adressierte Anna-Maria Kuricová von Familien in der Krise Hamburg an den Hamburger Senat. Die Organisatoren konnten zudem Sprecher aus Politik, Verbänden und von anderen Initiativen gewinnen. Neben CDU (Silke Seif), SPD (Kazim Abaci), Grünen (Emilia Fester), Linkspartei (Insa Tietjen) und FDP (Anna von Treuenfels-Frowein) waren die Journalistin Alexandra Zykunov, die Initiative „MIA – Mütterinitiative für Alleinerziehende“ und die „Initiative Offener Brief“ als Redner mit dabei.

Hamburg Demo 20. Juni 2020 (Quelle: eigenes Foto)