Macht mit: Wir schicken blaue Briefe an das niedersächsische Kultusministerium!

Liebe Niedersachsen, wir zählen auf eure Unterstützung! Schulen und Kitas sind zwar offen, aber viele von uns fragen sich voller Sorgen: Wie lange noch? Eine erneute Schließung der Bildungseinrichtungen wäre für viele Familien eine Katastrophe. Wir können daher nicht tatenlos zusehen!

Wir möchten Herrn Tonne darin bestärken, Bildungseinrichtungen geöffnet zu lassen. Gleichzeitig fehlen uns nach wie vor kreative Lösungen und Konzepte, die den Betrieb durch effektiven Gesundheitsschutz langfristig sicherstellen.

Um auf diese Situation aufmerksam zu machen, schicken wir Herrn Tonne einen blauen Brief!

Einen? Wir wollen mit eurer Hilfe das Kultusministerium mit blauen Briefen fluten! Dafür brauchen wir euch – Eltern, Schüler*innen, Kinder. Schreibt einen kurzen Brief, adressiert an Kultusminister Herrn Grant Hendrik Tonne, und erzählt von eurer Situation.

  • Schreibt aus eurer Sicht, warum Schulen und Kitas aus eurer Sicht geöffnet bleiben müssen.
  • Schreibt von euren Problemen, Ängsten und Sorgen in diesen Zeiten.
  • Was bedeuten Schließungen für euch und eure Kinder?
  • Wie kommt ihr mit Szenario B zurecht?
  • Lernen eure Kinder im Home Schooling genauso gut wie in der Schule vor Ort?
  • Findet ihr, die Schulen und Kitas sind ausreichend auf die Situation vorbereitet?
  • Hat eure Schule vielleicht besonders gute Wege gefunden, mit der Situation umzugehen?
  • Oder ist bei euch an der Schule/Kita die Situation besonders schwierig und es gibt etwas, worüber ihr euch schon die ganze Zeit ärgert?
  • Und nicht zuletzt: Stärkt Herrn Tonne den Rücken, Kitas und Schulen geöffnet zu lassen.

Damit das Ganze auch eine möglichst große Wirkung hat, sammeln wir von Familien in der Krise eure Schreiben, packen sie in blaue Umschläge und übergeben sie Montag, 23.11., medienwirksam an das Kultusministerium.

Und so geht`s: Schickt euren Brief bis Sonntagmittag, 22.11., an . Wenn ihr eine Antwort vom KuMi haben wollt, fügt eure E-Mail-Adresse oder Postanschrift hinzu. Wenn nicht, leiten wir euch die Antwort gerne nach Erhalt weiter. Wir versichern euch, dass wir eure Daten weder speichern, noch für etwas anderes verwenden. Wir halten euch auf dem Laufenden, bspw. wenn es einen Termin für die Übergabe gibt. Bitte motiviert gerne auch andere Familien, mitzumachen. Je mehr Briefe, desto besser. Wir müssen laut sein, um gehört zu werden.

Tausend Dank!
Euer Familien in der Krise Team Niedersachsen