12 Monate Pandemie und immer noch kein Plan!
Wir von “Initiative Familien” fordern klare und schnelle Öffnung nicht nur für Kitas und Grundschulen, sondern auch für weiterführende Schulen in allen Bundesländern.

Bestehende Hygienekonzepte, Schnelltests, mehr Busse und Investitionen in Unterrichtsräume können Bildung dauerhaft in Präsenz möglich machen. Die starke Belastung, die eine ganze Generation durch Schließung von Bildungseinrichtungen in Kombination mit Kontaktbeschränkungen und Wegfall von Freizeitmöglichkeiten erleidet, muss endlich von der Politik beachtet werden.
Die Landesregierungen müssen jetzt die Empfehlungen von Kinderärzt:innen, Psycholog:innen und der Kultusministerkonferenz umsetzen.
Denn: Noch immer haben sich Bund und Länder nicht auf eine gemeinsame Öffnungsstrategie für Schulen und KiTas einigen können. Wie viel Bildung in Präsenz jetzt möglich wird und wie lange Schulen und KiTas noch geschlossen bleiben, hängt wieder von jedem einzelnen Bundesland ab. Daher appellieren wir an die Landesregierungen,
Grundschüler:innen wie von der Kultusministerkonferenz gefordert, ab dem 15. Februar wieder zurück an die Schulen zu lassen. Gleichzeitig müssen
KiTas wieder für alle Kinder geöffnet werden und es muss auf eine
– schnelle und sichere Öffnung der Schulen auch für alle anderen Altersstufen hingearbeitet werden.


Anbei unsere PM zu den Beschlüssen der MPK vom 10. Februar 2021: