Erste Regionen in Bayern schicken Schüler:innen in den Distanzunterricht und Kindergartenkinder nach Hause

Diese Stellungnahme wurde bisher adressiert an die Entscheidungsträger in Fürstenfeldbruck, Regen und Weiden in der Oberpfalz. Immer wieder haben Politiker, nicht zuletzt Ministerpräsident Söder, in den letzten Wochen die hohe Priorität von Schulen und Kindertagesstätten (KiTas) betont. Erst am vergangenen Freitag erklärte Bundesfamilienministerin Giffey zudem: „KiTas sind keine Infektionsherde, Kinder Weiterlesen…

Schulen müssen offen bleiben!

Schulen müssen offen bleiben! Priorität für Bildung – und Präsenzunterricht auch in Zeiten von Corona Dass Kinder und Jugendliche in Schulen gehen können, genieße oberste Priorität. Das zumindest betonten in den vergangenen Wochen alle Politiker:innen – von der Bundeskanzlerin bis hin in die einzelnen Landesregierungen. In den kommenden Wochen müssen Weiterlesen…

Stellungnahme der Landesgruppe Baden-Württemberg der Initiative “Familien in der Krise” zu den drohenden Streiks in Kindertageseinrichtungen

Die Betreuungskapazitäten der Eltern wurden während der Corona-Pandemie dieses Jahr sowohl durch den Lockdown, als auch durch die noch immer andauernden verkürzten Öffnungszeiten der Kindertageseinrichtungen (Kitas) und durch Corona-bedingte Personalausfälle bereits über die Maße strapaziert. Urlaubstage und Überstunden sind längst abgebaut und das Verständnis der Arbeitgeber schwindet. In Baden-Württemberg ist der Regelbetrieb Weiterlesen…

Stellungnahme zu Stufenplänen in bayerischen KiTas und Schulen

Stellungnahme zu Stufenplänen in bayerischen KiTas und Schulen Familien in der Krise (FidK) Bayern macht in dieser Stellungnahme 1. auf den dringend notwendigen Nachbesserungsbedarf zum 4-Stufen-Plan des bayerischen Kultusministeriums aufmerksam. Eine Mund-Nasen-Bedeckung für SchülerInnen IM Unterricht ab Stufe 2 ist vollkommen unverhältnismäßig. FidK lehnt diese prophylaktische Maßnahme aus pädagogischen und Weiterlesen…

Zur Isolation von Kindern – Reaktion auf die Stellungnahme vom Kreis Offenbach

Wir von Familien in der Krise sind froh, mit unserer Pressemitteilung eine Debatte angestoßen zu haben, wie mit Kindern in Quarantäne umzugehen ist. Leider gerät in der aktuellen Diskussion und Berichterstattung einiges durcheinander, weswegen wir erneut Stellung zu dem Thema beziehen möchten. Der Kreis Offenbach schreibt in seiner Stellungnahme vom Weiterlesen…

Stellungnahme: 4-Stufen-Plan des bayerischen Kultusministeriums und die Maskenpflicht an Schulen

Eine Stellungnahme von FidK Bayern zusammen mit der Initiative Kinder brauchen Kinder Das bayerische Kultusministerium hat einen 4-Stufen-Plan für die Schulöffnung vorgelegt und die Maskenpflicht in Schulen angekündigt. Grundsätzlich begrüßen wir die Vorlage eines konkreten Plans. Rechtzeitige, konkrete und verbindliche Vorgaben der Politik sind dringendnotwendig! Wir sehen jedoch bei zentralen Weiterlesen…

Gemeinsames Positionspapier – Deutscher Kitaverband und Familien in der Krise

ZWEITE WELLE ODER NICHT: RECHT AUF BILDUNG DURCHSETZEN – TROTZ CORONA In einer gemeinsamen Stellungnahme mit dem Deutschen Kitaverband weisen wir auf die Probleme, die im Herbst auf Kinder, Familien und Einrichtungen zukommen werden, hin. Es bedarf guter praxisnaher Konzepte um der Herausforderung „frühkindliche Bildung in Pandemiezeiten“ zu begegnen. Dazu Weiterlesen…

Stellungnahme: Einmal geniest-auf unbestimmte Zeit daheim?

Stellungnahme: Einmal geniest-auf unbestimmte Zeit daheim? Die Initiativen Familien in der Krise und Kinder brauchen Kinder-die Petition machen in dieser gemeinsamen Stellungnahme auf die unlösbaren Probleme von Familien aufmerksam, die durch die geltende Hygieneverordnung für (bayerische) Kitas und Schulen verursacht werden. Sie fordern verhältnismäßige Maßnahmen, die wissenschaftlich fundiert und praxistauglich Weiterlesen…