Niedersachsen macht Kinder endgültig zu Verlierern der Pandemie

Die „Initiative Familien in der Krise“ ist schockiert: Der vorläufige Stufenplan für Corona-Lockerungen in Niedersachsen nimmt Familien jede Perspektive auf baldige Erleichterung. Die negativen Auswirkungen der umfassenden Maßnahmen auf Kinder und Jugendliche sind inzwischen weitreichend bekannt. Dennoch und entgegen aller Versprechen spielen ihre Bedürfnisse und Rechte bei der Lockerung keine Weiterlesen…

Statt Schutzmaßnahmen und Konzepten: Kitas und Schulen bleiben mehr als zwei Monate lang geschlossen

Elterninitiativen fordern auch in der Pandemie ein Recht auf Bildung und soziale Teilhabe Mit der gestrigen Verlängerung der Schließung von Kitas und Schulen in Baden-Württemberg wird Kindern und Jugendlichen das Recht auf Bildung weiter verwehrt und für mehr als zwei Monate ausgesetzt. Die Landesregierung gewährt weiterhin nur bestimmten Kindern im Weiterlesen…

Demo-Aufruf 23.01.2021 Berlin Rotes Rathaus, 14:00-15:00 Uhr

DEMO: Kein Lockdown für Kinderrechte! Kindern Kontakte ermöglichen – Erwachsene stärker in die Pflicht nehmen!

Impressionen Einen sehr guten Bericht über die Demo gab es im Berliner Kurier vom 23.01.2021: Trotz Lockdown: Berliner protestieren für Kinderrechte und mehr Impfstoff  Hier ein paar eigene Fotos: Und hier die Ansprache unseres Co-Sprechers Milan Renner:  DEMO-Aufruf Die jüngsten Beschlüsse in Berlin zur weiteren Einschränkung des KiTabetriebs und zur Weiterlesen…

„Es reicht! – Kinder und Familien haben die neuerlichen geplanten Verschärfungen und die Perspektivlosigkeit nicht verdient!“

Düsseldorf und Bielefeld, 19.01.2021 „Als ich heute die Beschlussvorlage des Bund-Länder- Treffens gelesen habe, dachte ich, dies sei ein böser Traum!“ sagt Dr. Nicole Reese von der Initiative Familien in der Krise. Die Kanzlerin schlägt vor, Kitas und Grundschulen – letztere übrigens nur im Wechselunterricht – erst ab einer Inzidenz Weiterlesen…

Kinder bleiben die Verlierer der Pandemie – Unsere PM zu den Beschlüssen der MPK vom 19. Januar 2021

Familien und Kindern sind trotz ausufernder Debatten jegliche Perspektiven auf eine Öffnung von Bildungseinrichtungen genommen”, so Sabine Kohwagner von “Kinder brauchen Kinder”. Im Gegenteil: Gefordert wird eine „restriktive Umsetzung“ der dann insgesamt mindestens zweiMonate andauernden Schließungen. Während im Berufsleben, im ÖPNV und bei Gottesdiensten nochmal die Bedeutung der Abstandsregel betont Weiterlesen…

Nicht OB, sondern WIE!

Es geht auch anders: Kinder in der Pandemie nicht weiter zurücklassen Familien in der Krise und Kinder brauchen Kinder haben einen gemeinsamen Brief an die Bundeskanzlerin und die MinisterpräsidentInnen verfasst. Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel,Sehr geehrte Damen und Herren Ministerpräsident:innen, „Alles dafür tun, dass unsere Kinder nicht die Verlierer der Weiterlesen…

Aufruf zur Aktion Wunschbaum vom 18. bis 25. Januar

„Was in der Diskussion ‚der Erwachsenen‘ gerne vergessen wird: Die Schulpflicht ist keine rein die
Kinder betreffende Pflicht. Die Schulbildung ist als hoheitliche Aufgabe ureigenste Pflicht des Staates
und kann nicht beliebig an die Eltern delegiert werden. Auch der Rechtsanspruch auf Betreuung und
frühkindliche Bildung für Kita-Kinder darf nicht weiterhin ignoriert werden. Kinder brauchen
Interaktion, Austausch und das Spielen mit anderen Kindern, um sich gesund entwickeln zu
können.“, sagt Judith Bachmann von Familien in der Krise.

Österreich führt Schnelltests an Schulen ein – Baden-Württemberg
macht Distanzunterricht

Seit Montag sind Baden-Württembergs Schulen nach den Weihnachtsferien weitgehend im Distanzunterricht. Zeitgleich startet Österreich in den Schulbetrieb und sichert verlässlichen Präsenzunterricht mit flächendeckenden Schnelltests ab. Mit vorerst fünf Millionen Antigen-Schnellltests sollen sich Österreichs 1,1 Millionen Schüler:innen mindestens einmal pro Woche testen können, freiwillig und eigenständig, ohne Hilfe von medizinischem Personal.1 Weiterlesen…

Kinder ignoriert! – Kitas und Grundschulen weiter geschlossen

Seit dem 16. Dezember sind Kitas und Schulen auch in Baden-Württemberg geschlossen bzw. in Notbetreuung und im Distanzunterricht. Heute wurde eine Verlängerung bis Ende Januar beschlossen. Gleichzeitig kündigte Ministerpräsident Winfried Kretschmann an, sich bei den nächsten Bund-Länder-Beratungen für eine Öffnung der Kindertageseinrichtungen und Grundschulen einzusetzen. „Denn gerade hier bei den Weiterlesen…